Berufsbildungsgesetz (BBiG): § .36 Antrag und Mitteilungspflichten

Der INFO-SERVICE Öffentlicher Dienst bietet aktuelle und besonders günstige Publikationen für Beamte und Tarifkräfte in Bund, Ländern und Gemeinden. Eine Übersicht der Titel und Preise finden Sie hier >>>weiter


Zur Übersicht des Berufsbildungsgesetzes (BBiG)  

§ 36 Antrag und Mitteilungspflichten

(1) Ausbildende haben unverzüglich nach Abschluss des Berufsausbildungsvertrages die Eintragung in das Verzeichnis zu beantragen. Eine Ausfertigung der Vertragsniederschrift ist beizufügen. Entsprechendes gilt bei Änderungen des wesentlichen Vertragsinhalts.

(2) Ausbildende und Auszubildende sind verpflichtet, den zuständigen Stellen die zur Eintragung nach § 34 erforderlichen Tatsachen auf Verlangen mitzuteilen.


Einfach Bild anklicken

eBook zum BERUFSEINSTIEG im öffentlichen Dienst

Das eBook Berufseinstieg im öffentlichen Dienst richtet sich an Berufsstarter im öffentlichen Dienst und eignet sich gleichermaßen für Auszubildende, Praktikanten, Beamtenanwärter/innen und Referendare. Das OnlineBuch gibt für die gesamte Ausbildungszeit eine gute Grundlage und Orientierung. Schließlich gelten für Beschäftigte im öffentlichen Dienst viele Besonderheiten. Vor allem für Beamtenanwärter/innen gelten speziellen Regelungen beim Einkommen, Arbeitszeit, Urlaub oder der sozialen Absicherung (Beihilfe, Heilfürsorge, Pflege, Beamtenversorgung). Das eBook ist verständlich geschrieben und übersichtlich gegliedert. >>>Das 150-seitige eBook kann hier für nur 7,50 Euro bestellt werden

Wir bieten noch mehr Publilkationen für den öffentichen Dienst, u.a. auch eBook zum Nebentätigkeitsrecht. Bestellungen per Mail oder Fax >>>mehr Bücher eBooks Bestellformular


Beamtenausbildung: www.beamtenausbildung-online.de


mehr zu: Berufsbildungsgesetz
Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
www.beamtenausbildung-online.de © 2022